Historische parade

Die Historische Parade am 30.August 2014

Am 30. August 2014 war es soweit: die vielfach erwartete Historische Parade sollte endlich stattfinden. Unser Club Sellemols war natürlich nicht untätig und hat zur Parade einiges auf die Beine gestellt:

Albert und Doris Orth stellten einen Wagen zum Thema "Alte Küferei" zusammen und Albert meisterte sogar zusammen mit dem Weingut August Ziegler einen zweiten Wagen mit dem Motto "Alte Weinkellerei". Albert hatte, unterstützt von seiner Frau Doris und seinen Söhnen zwei wirklich detailreiche Wagen gestaltet. Alleine die vielen Werkzeuge aus seiner immensen Sammlung waren ein "Hingucker" und eigentlich schon fast eine eigene Ausstellung.

Die Familie Orth auf ihrem detailverliebten Wagen

Auch Traudel Schäfer hatte kräftig gewirkt und etliche Handwagen zur Parade bereitgestellt. Unter dem Motto "Alte Handwerke" präsentierten  sich von der Milchfrau, über den Schuster, die Wäscherin, die Näherin, den Geschirrverkäufer und vielen mehr sehr liebevoll und bis ins Detail ausgestattete Wagen. 

Ein paar Impressionen aus Traudels Zugtruppe. Zum Vergrößern bitte auf das jeweilige Bild klicken.

Unser Sellemols-Wagen: Weinlese 1914/18

"Sellemols 1914/1918 - Weltkrieg isch, die Männer sin all fort. Beim Herbschde sin nur Fraue un Kinner im Ort."


Markus Hener hatte einen Wagen bereitgestellt, der die Weinlese 1914/1918 zum Thema hatte. Damals waren fast nur Frauen am Ort und mußten mit Kindern zusammen die Weinlese meistern. Der Handwagen samt Bütte stammte aus der Sammlung von Albert Orth, die Aufbauten und die vielen Herbstutensilien samt Kinderhotten aus der Sammlung von Markus. Dieser hatte in Kooperation mit dem Heimatmuseum Sankt Martin Kleidung organisiert, die rund hundert Jahre alt war. Die Teilnahme von vielen Kindern zeigt, daß unser Club auch gerne auf die Jüngsten zugeht. Die waren mit Begeisterung dabei! Der Achtjährige Julian Deck lief sogar die ganze Wegstrecke barfuß, um authentisch zu wirken. Respekt!!!

Ein paar Impressionen aus Markus Zugtruppe. Zum Vergrößern bitte auf das jeweilige Bild klicken

Unser Clubmitglied Matthias Dreyer fuhr als Wilhelm von Traitteur auf einer Kutsche mit, Manfred Beetz brillierte mit den Grassauern und ihren schönen Ballonen als Graf Andreas von Traitteur, Klaus Humm fuhr als Geheimrat Franz Allmaras in einem Oldtimer mit - und nicht zu vergessen: unser Clubmitglied Kuno Bachtler, der mit den Senioren der Steinmühle ganze 750 Jahre auf eine Rolle brachte und selbst als Gentleman alter Manier ganz vorne mitfuhr.

Kuno Bachtler ganz vorne auf der Rolle. "Uff de Roll, des isch wohr sitzen 750 Johr"

Viele Besucher säumten die Wegstrecke und die Parade zog sich von Alsterweiler über die Hartmannstraße und die Weinstraße bis zum Wasgau-Markt.

Und um allen Teilnehmern den richtigen Rahmen zu geben, moderierte Judith am Marktplatz die Parade und hat sich dafür eingesetzt, daß der Offene Kanal Neustadt die Parade aufzeichnet um sie hernach im Fernsehen zu übertragen.

Vielen herzlichen Dank an alle!!!